Wenn ihr nicht nur permanente Rückschläge und Anschuldigungen diverser Organisationen über das Hobby Gaming erfahren möchtet, dann versucht doch aktiv dem entgegenzuwirken, damit vielleicht irgendwann ein besseres Verständnis eures Hobbys ans Tageslicht gebracht wird.

Diese Möglichkeit bietet euch die Umfrage an der Hamburg Media School, denn sie beschäftigt sich zum einen damit, welchen Stellenwert Spiele für jeden Einzelnen haben und ob sie zum anderen auch zur Erholung dienen.

Geleitet wird die Umfrage durch Leonard Reinecke, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Hamburg Media School, der dieses Thema zu seiner Doktorarbeit gemacht hat. Dieser stellt, entgegen der breiten Meinung der Öffentlichkeit, die Hypothese auf, dass das Spielen von Video- und Computerspielen positive Wirkungen hat und einen besonderen Beitrag zur alltäglichen Erholung vom Stress leistet.

Wenn ihr möchtet, dann könnt ihr unter diesem Link an der Online-Befragung teilnehmen. Das Ausfüllen der Umfrage nimmt ungefähr 15 bis 20 Minuten ein. Selbstverständlich wird dabei die Anonymität der Teilnehmer und Teilnehmerinnen gewahrt und ausschließlich zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.