In den vergangenen Jahren haben immer mehr hochkarätige Entwicklerfirmen ihre Arbeit eingestellt. Nun trifft es eine weitere Spieleschmiede, die durch Projekte wie zum Beispiel Vampire: Die Maskerade - Bloodlines einen großen Bekanntheitsgrad erreicht hat: Die Rede ist von Troika Games, die nun Insolvenz angemeldet haben uns somit den Betrieb endgültig einstellen.

Diese Maßnahme prognostizierten zahlreiche Experten bereits vor einiger Zeit. Nun eröffnete David Marsh im offiziellen Forum des Unternehmens einen Thread, der die Gerüchte auf bittere Weise bestätigte. Was mit den Mitarbeitern rund um Leonard Boyarsky geschehen wird, steht noch nicht fest. Auch der Verbleib des aktuellen Projekts von Troika Games wurde noch nicht geklärt.

Indes setzte das Entwicklerstudio einen Termin für die Versteigerung des Firmeninventars fest: Am 19. Februar können Interessenten durch Auktionen neue Computer, Tische, Stühle und anderes Equipment billig erstehen.