Wer von euch bei einer 2 Terabyte-Festplatte schon im Kopf mitrechnet, wann er die nächste kaufen muss, weil er einfach viel zu viele Spiele / Fotos / stimulierende Medien etc. speichern will, für den hat die Forschung jetzt womöglich bald eine längerfristige Lösung parat.

Ein neuer molekülgroßer Schalter ermöglicht Datenkapazitäten von bis zu 500.000 (!) Gigabyte auf dem Platz den bisher ca. 3,3 Gigabyte einnehmen. Dies übertrifft sogar die von IBM mit ihrer „Racetrack“-Technologie in Entwicklung befindlichen Massenspeicherlösungen.