Daheim herrscht mal wieder miese Stimmung, weil die Freundin nicht verstehen will, warum ihr unbedingt die Grafikkarte für 600 Euro haben müsst?

Vielleicht liegt sie ja gar nicht so verkehrt mit dem was sie sagt, jedenfalls beschleicht einen selbst ganz schnell ein komisches Gefühl, wenn man sich die Hardwarepreise von vor 10 Jahren einmal anschaut.

Genau dies haben die Kollegen von chip.de getan und selbst dem hartgesottensten PC-Freak wird nach dieser Lektüre bewusst, wie schnell man bei diesem Hobby doch Geld verbrennt.

Kleines Beispiel gefällig: Eine 4GB-Festplatte kostete damals umgerechnet 920 Euro!

Mehr dieser "Horrorpreise" findet ihr im Artikel.