Branchenprimus Electronic Arts und Criterion Games unterstützen wissenschaftliche Studiengänge auf dem Gebiet der interaktiven Unterhaltung. Institute, die sich auf Grafik- und Spiel-Design spezialisiert haben, können eine speziell für akademische Zwecke ausgelegte Version des RenderWare Software Development Kits erhalten.

RenderWare wurde von Criterion Games programmiert und ist auf dem Gebiet der interaktiven Unterhaltungssoftware die bisher erfolgreichste Entwicklungsumgebung. Bis heute wurden mehr als 500 Spiele mit RenderWare entwickelt. Das Technologie-Pack wird weitgehend in der Spiele-Entwicklung genutzt und ist auf diesem Gebiet die führende Software. Die Entwickler haben auch anderen Spieleschmieden Nutzungsrechte an dieser Software-Technologie eingeräumt.

Steve Seabolt, Vice President Publishing Support bei EA, meldet sich zu diesem Thema wie folgt zu Wort:
"Diese Stiftung stellt für akademische Einrichtungen, die ihre Grafik- und Spiel-Design-Programme forcieren möchte, eine wertvolle Hilfe dar. Mit diesem Tool, das von Top-Designern und von führenden Unternehmen verwendet wird, können sowohl Studenten als auch Dozenten Erfahrungen aus erster Hand sammeln. Wir hoffen, die Studenten damit noch mehr zu inspirieren und ihnen Einblicke in den aktuellen Stand der Spiele-Entwicklung gewähren zu können."