Sega hat das Aliens RPG von Entwickler Obsidian Entertainment bereits letztes Jahr eingestellt, doch scheinbar handelte es sich zu diesem Zeitpunkt schon um ein fast fertiges Spiel.

Aliens RPG - Obsidian CEO: "Es fühlte sich wie ein fertiges Spiel an"

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 1/181/18
Dafür war Segas AvP 3 ein Erfolg
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Obsidians CEO Feargus Urquhart hat in einem kürzlichen Presseevent das Thema noch einmal angeschnitten. „Wenn du zu uns gekommen wärst und einen der letzten Builds gespielt hättest an denen wir gearbeitet haben, hättest du gesagt, dass es ein fertiges Spiel ist. So nah dran waren wir. Es sah so aus und fühlte sich so an als ob es fertig zur Auslieferung sei.“

Urquhart hat auch noch einige Details zum Gameplay veröffentlicht, so hätte man im Spiel nur die Rolle eines Marines übernommen. Dafür hätte es verschiedene Klassen gegeben und natürlich eine Vielzahl unterschiedlicher Ausrüstungsgegenstände.

Warum Sega den Titel letztendlich eingestellt hat, wissen wir bis heute nicht. Das liegt daran, dass die Entwickler noch nicht darüber sprechen dürfen. Denn deren Vertraulichkeitsvereinbarung sieht vor, dass sie bis zum Februar 2011 Stillschweigen darüber bewahren müssen.

Neben Alpha Protocol und Fallout: New Vegas arbeitet Obsidian auch noch an einem bisher nicht angekündigten Titel. In dem soll die für Aliens RPG entwickelte Engine zum Einsatz kommen.

Alles was wir vom Spiel bisher gesehen haben, ist ein Gameplay-Video. Allerdings ist unklar, in welchem Entwicklungsstand es sich zu diesem Zeitpunkt befand.

Aliens RPG erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.