Die erst vor wenigen Tagen angekündigten Vorbesteller-Inhalte zu Alien: Isolation sind nur zeitexklusiv für jene Spieler verfügbar, die die Erstauflage besitzen.

Alien: Isolation - Vorbesteller-DLC mit Sigourney Weaver später separat erhältlich

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAlien: Isolation
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 37/381/38
Der DC ist nur zeitexklusiv für Erstauflagen-Besitzer verfügbar.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das bedeutet also, dass die nostalgischen Szenen mit Sigourney Weaver und Co. auch später von den Nicht-Vorbestellern bzw. Nicht-Besitzern der Erstauflage genutzt werden können. SEGA will diese zu einem späteren Zeitpunkt zum Kauf anbieten.

Wann man mit den Inhalten rechnen darf, verriet SEGA zwar noch nicht, Community Manager Nee aber meinte, dass in Kürze Details dazu folgen werden.

Neben der von Weaver in den Filmen sowie nun auch im Spiel verkörperten Ellen Ripley trifft man außerdem auf Tom Skerritt (Dallas), Veronica Cartwright (Lambert), Harry Dean Stanton (Brett), Yaphet Kotto (Parker) und Ian Holm (Ash).

In der Bonusmission Crew Expendable wählt man zwischen drei der überlebenden Crewmitglieder der Nostromo, kurz nachdem die Kreatur Brett getötet hat. Als Ellen Ripley, Dallas oder Parker durchsucht man den Frachter vom Wohnbereich bis zum Maschinenraum und stimmt sich mit Lambert und Ash ab, um das Alien in die Luftschleuse des Schiffs zu locken.

In dem Level Last Survivor muss man als Riplay mit dem Rettungsschiff Narcissus entkommen. Bis dahin kämpft man sich durch die Nostromo, um die Selbstzerstörungssequenz zu aktivieren.

Alien: Isolation ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.