Anscheinend arbeiten die Macher von Total War an einem neuen Alien-Spiel namens Alien: Isolation. Twentieth Century Fox reichte dafür einen Antrag auf Markenschutz ein und nennt als Einsatzbereiche "Computer- und Videospiele, herunterladbare Mobile-Software und dekorative Magneten".

Aliens: Colonial Marines ist eine der größten Enttäuschungen des Jahres.

Kotaku will auch bereits erste Details zu dem Spiel von einer SEGA nahestehenden Quelle erfahren haben. Demnach handelt es sich also um einen von Creative Assembly entwickelten Ego-Shooter, der auf Stealth- und Horror-Elemente setzt. Inspiriert lassen habe sich das Studio von Dishonored und Bioshock sowie dem ersten Alien-Film.

SEGA soll die Kritik an Aliens: Colonial Marines sehr ernst nehmen und mit Alien: Isolation ein besseres Spiel auf die Beine stellen. Es soll wohl auch bereits verschoben worden sein - angekündigt werden sollte es auf der E3 2013. Angedacht ist ein Release für das kommende Jahr auf der aktuellen sowie der nächsten Konsolen-Generation.

Protagonistin in Aliens: Colonial Marines soll Amanda Ripley sein, die Tochter von Ellen Ripley (in den Filmen von Sigourney Weaver gespielt). Mit ihr verbringt man den Großteil auf einer Raumstation, wobei die meiste Zeit wohl nur ein Alien an Bord sein soll. Ansonsten schießt man sich durch Klone und Söldner. Abzugsschächte, Schränke und Nahkampfwaffen sollen einen wichtigen Part einnehmen. Laut Kotaku sind die Infos bereits sechs Monate alt.

Alien: Isolation ist für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.