Ob Alice: Otherlands in der Form realisiert werden kann, wie sich das American McGee vorstellt, liegt an Electronic Arts. Sollte das Unternehmen die Rechte zur Alice-Reihe nicht an Entwickler Spicy Horse abtreten wollen, will American McGee dennoch weitermachen und den Schritt ins "Wunderland" wagen.

Alice: Otherlands - American McGee denkt über Oz-Spiel nach, zeigt erste Artworks

alle Bilderstrecken
Links Dorothy & Toto aus Oz, rechts Alice & Cheshire.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3

Doch je mehr er darüber nachdenke, desto besser finde er die Idee, (zuerst) einen Abstecher in die Welt von Oz zu machen. Ein neues Alice-Spiel will er zwar gerne machen, doch American McGee kann sich auch wunderbar mit der Oz-Idee anfreunden: "Es gibt da so viele Sachen zu erforschen, so viele interessante Charaktere und Orte zu entdecken. Wunderland wird auch da sein. Doch wenn nicht heute, wenn nicht das nächste Projekt, dann vielleicht das danach?", so McGee.

Seinen Facebook-Freunden stellt er die Frage: "Dorothy & Toto der Alice & Cheshire?" Und so wie es derzeit aussieht, scheinen beide Möglichkeiten sehr beliebt zu sein. In welche Richtung man gehen wird, will er schon bald bekannt geben - für diese Woche verspricht er noch eine "größere Ankündigung". Unterdessen veröffentlichte er diverse Artworks, betont jedoch, dass keines davon final sei und nicht die verschiedenen Projekte widerspiegeln.

Alice: Otherlands - American McGee denkt über Oz-Spiel nach, zeigt erste Artworks

alle Bilderstrecken
Und noch ein Artwork zum potentiellen Oz-Spiel, das von Spicys Art Director Nako erstellt wurde. Es ist nur eine fixe Idee, die innerhalb weniger Stunden erstellt wurde. Es ist also nichts Finales.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3

Alice: Otherlands erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.