Das englische Onlinemagazin yougamers.com hat den zweiten Teil ihrer dreiteiligen Interviewreihe mit Petri Järvilehto, Markus Mäki und Sam Lake über das Horror-Action-Adventure Alan Wake veröffentlicht.



Wie der Leser erfährt, ist die frei erkundbare Welt des Städtchens Bright Falls etwa 10km x 10km groß. Zum besseren Verständnis: The Elder Scrolls 4: Oblivion kam mit etwa 6.5km x 6.5km Größe aus. Natürlich wird auch Alan nicht drumherum kommen, mit allerlei Schießeisen sich seiner Haut zu erwehren, doch im Gegensatz zum berühmten Kollegen Max Payne soll Mister Wake nicht hauptsächlich gesichtslose Statisten über den Haufen schießen. In Alan Wake will Remedy darauf achten, jeden Kampf vorzubereiten und viel mit Spannung zu arbeiten. Der Spieler soll sich bewusst sein, dass es bald zu einer Schießerei kommt, aber er weiß nicht genau wann und wie.

Was es sonst noch zu erzählen gibt über die Handlung, die Vermischung von Fiktion und Realität im Spiel und wie sich Alan Wake neben den Action Sequenzen spielen wird, lest ihr am besten selber nach.

Alan Wake ist für Xbox 360 und seit dem 02. Februar 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.