Hoffnungen auf einen Verkaufsrekord des Titels Alan Wake macht man sich bei Remedy Entertainment schon lange nicht mehr. In den USA verkaufte sich das Mysterygame gerade einmal 145.000 mal und liegt damit weit hinter den Erwartungen die man in das Spiel setzte. Alan Wake gehört damit, kommerziell gesehen, zu den größten Enttäuschungen des Jahres.

Alan Wake - Oskari Hakkinen benennt Grund für schwache Verkaufszahlen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 110/1191/119
Alan Wake
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview auf vg247.com sagte Remedys Oskari Hakkinen dazu: "Insgesamt waren wir mit den Reaktionen der Fans und der Presse zufrieden. Vor allem die Story, die Charaktere, das Setting und die Kämpfe erfuhren viel Lob. Es ist aber kein Geheimnis, dass Alan Wake in einem schwierigen Zeitraum erschien, den Titel mit einem extrem aggressiven Marketing dominiert haben. Trotz allem wollten wir uns nicht davon abhalten lassen, etwas Neues zu versuchen!".

Wie schon gesagt erwartet niemand mehr einen Rekordverkauf des Titels, doch ist man sich sicher, dass Alan Wake früher oder später noch ein großer Erfolg wird: "Die neuen Ideen scheinen sich zu einem Vorteil für uns zu entwickeln, da diejenigen, die Alan Wake gespielt haben, positiv über den Titel sprechen und diesen anderen Spielern empfehlen. Das Phänomen der Mund-zu-Mund-Propganda ist hier ziemlich offensichtlich und verschafft Alan Wake so ein stets wachsendes Interesse.".

Erst vor kurzem konnten wir euch berichten, dass eine Fortsetzung des Games nicht auszuschließen sei. Falls Remedy einen weiteren Teil umsetzen sollte, würde die Entwicklungszeit aber bei weiten nicht mehr so viel Zeit in Anspruch nehmen wie noch Teil 1.

Alan Wake - The Signal Teaser16 weitere Videos

Alan Wake ist für Xbox 360 und seit dem 02. Februar 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.