Zum Jahresende gehen meist noch einmal viele Spiele über den Ladentisch und hochkarätige Titel erscheinen, weshalb in dieser Zeit der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) oft den BIU Sales Award überreichen darf.

Aktuelles - Zahlreiche BIU Awards im November

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/23Bild 8/301/30
Dass Deutschland eine Fußballnation ist zeigt sich auch am Erfolg von FIFA 11
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dazu zählt natürlich Call of Duty: Black Ops, welches den höchsten Neueinstieg in den Games-Charts im November darstellt. Die PC- und PS3-Version haben sich laut media control GfK jeweils über 200.000 Mal verkauft. Deshalb erhält Activision Blizzard die dazugehörige Platin-Auszeichnung gleich doppelt.

Für Electronic Arts läuft der Verkauf von FIFA 11 weiterhin gut und so konnte das Fußballspiel im November die Marke von 500.000 verkauften Spielen auf der PlayStation 3 erreichen. Dafür gibt es den BIU-Sonderpreis.

Vier weitere Spiele verdienten sich die Gold-Auszeichnung, die für 100.000 verkaufte Exemplare auf einer Plattform überreicht wird. Nintendo bekommt ihn für den DS-Titel Professor Layton und die verlorene Zukunft sowie für Wii Party. Gran Turismo 5, welches erst am 24. November erschienen ist, sicherte die Auszeichnung für Sony und Ubisoft erreichte das Ziel mit Assassin's Creed: Brotherhood auf der PS3.