Dem Fahndungsdruck sei Dank: Wie der Bundesverband Musikindustrie jetzt berichtet, ist die Zahl der illegal im Internet heruntergeladenen Lieder im vergangenen Jahr um 62 Millionen zurück gegangen. Insgesamt wurden noch 312 Millionen Lieder illegal heruntergeladen.

Zugleich nutzten laut der vom Verband noch zu veröffentlichenden, aber bereits jetzt im Spiegel zitierten "Brennerstudie" erstmals mehr Menschen die legalen Angebote zum Kauf von Musik wie iTunes oder Musicload als die illegale Weiterverbreitung über Peer-to-Peer-Netzwerke.