Das deutsche Studio Yager arbeitete für Konami an einem neuen Spieler der Contra-Serie. Das geht aus dem Lebenslauf eines ehemaligen Designers hervor.

Aktuelles - Yager arbeitete an Contra-Reboot, wurde gecancelt

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 7/91/9
Was hat Konami mit der Contra-Serie vor?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darin gibt er an, bei Yager zwischen Juni und Dezember 2011 an Contra in der Rolle des Senior Designers/Senior Legel Designers gearbeitet zu haben. Die Konzeptphase wurde bereits durchschritten und der Titel befand sich in der Pre-Production, bis die Entwicklung schließlich eingestellt wurde.

Blickt man auf die E3 2011 zurück, zeigte Konami während des E3-Briefings einen kurzen Teaser, der nur das klassische Logo der Serie mit den Worten „Sie kommen“ zeigte. Warum wir seitdem nichts mehr davon gehört haben, dürfte somit klar sein.

Aber noch ist nicht alle Hoffnung auf eine glorreiche Rückkehr der Serie verloren, denn Dave Cox von Mercury Steam hatte zumindest schon Interesse an einem Reboot gezeigt. Nach Castlevania: Lords of Shadow 2 wird man Konamis Vampirjäger-Serie zumindest vorerst den Rücken kehren. Und Ideen für ein neues Contra hätte man auch schon.

Woran Yager derzeit arbeitet, ist hingegen unklar. Stellenausschreibungen auf der Webseite des Studios deuten darauf hin, dass es sich um einen AAA-Action-Titel handelt. Bewerber sollten zudem Erfahrungen im Bereich der Cross-Plattform-Spiele und dazugehöriger Geschäftsmodelle, wie Mikrotransaktionen, mitbringen.