Ein einsamer Rufer auf weiter Flur: Professor Winfred Kaminski vom Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der Fachhochschule Köln hat jetzt gegenüber der dpa zu einer differenzierten Beurteilung von Computer- und Konsolenspielen aufgerufen.

"Wir müssen genauso aufmerksam und differenziert reagieren, wie wir es auch bei anderen Medienprodukten tun", sagte der Wissenschaftler. Eine pauschale Verurteilung von Computerspielen, die heutzutage zum Alltag vieler Familien gehören, sei verkehrt. Kaminski leitet die Fachtagung "Clash of Realities", zu der Anfang März in Köln mehr als 250 Teilnehmer aus ganz Europa erwartet werden.