Anscheinend müssen sich Wissenschaftler nicht nur mit der Killerspiel-Debatte befassen, wenn sie über Spiele schreiben. In Eludamos, einem neuen wissenschaftlichen Journal, schreiben sie zum ersten Mal über Spielekultur.

In der ersten Ausgabe, die jetzt im Internet verfügbar ist, beschäftigt sich zum Beispiel eine Wissenschaftlerin von der Uni Düsseldorf mit der Frage, ob das Spielen in Multi-User-Dungeons dazu beiträgt, neue Freunde zu finden. Für die nächste Ausgabe können noch bis zum 15. Dezember Vorschläge eingereicht werden.