Seit Super Mario Bros. hat Hollywood es immer wieder versucht, mit Filmumsetzungen zu erfolgreichen Videospielen Geld zu verdienen. In den meisten Fällen war das Ergebnis entweder ein künstlerischer oder ein kommerzieller Misserfolg, im schlimmsten Fall gar beides. Doch seit Youtube und Co., versuchen sich auch spielebegeistere Fans an eigenen Umsetzungen.

Wer dabei von amateurhaften Filmen ausgeht, die in Sachen Qualität einen neuen Tiefpunkt erreichen, wird sich beim Anblick manch eines Fan-Films verwundert die Augen reiben. In der Tat entsprechen diese Umsetzungen mitunter wegen der Kürze und der Liebe der Macher zur Quelle noch eher dem Original, denn hier wird (normalerweise) nicht versucht, Geld zu verdienen, sondern dem Original zu huldigen.

Während Hollywood also mit vielen seiner Filmumsetzungen gehörig auf die Schnauze fällt und meist nur Flops produziert, jüngst erst mit Silent Hill: Revelation 3D, opfern echte Fans viel Schweiß und (Blut), in jedem Fall aber Freizeit, um ihre eigenen Visionen zu realisieren.

Einer, der es mit seinem Fanfilm geschafft hat, eine ganze Webserie mit zwei Staffeln zu kreieren, ist Regisseur Kevin Tancharoen, der mit seinem ambitionierten Kurzfilm Mortal Kombat: Rebirth Warner Bros. davon überzeugen konnte, ihm die Regie für Mortal Kombat 3 anzuvertrauen.

Einen ähnlichen Erfolg wünscht man sich auch für die Macher folgender Fan-Filme:

Max Payne: Valhalla

17 weitere Videos

Sleeping Dogs

17 weitere Videos

Killzone Intercept

17 weitere Videos

Assassin's Creed 3: Rebel Blades

17 weitere Videos

Skyrim: Into the Void

17 weitere Videos

Far Cry Blood Dragon: The Cyber War

17 weitere Videos

Fallout: Nuka Break - Red Star

17 weitere Videos

Dead Island: No Retreat

17 weitere Videos

Metal Gear Sunrising

17 weitere Videos

Portal: No Escape

17 weitere Videos