Warren Spector, unter anderem für Ultima Underworld und Deus Ex verantwortlich, ist ganz und gar nicht mit den aktuellen Preisen für Videospiele zufrieden. Er ist der Ansicht, dass die Spielepreise sehr stark abnehmen müssen, damit die Industrie weiterhin mit Medien wie CD, DVD und Co. mithalten kann.


Wer etwa Interesse für ein neues Album seines Lieblingskünstlers zeigt oder sich den neuesten Kinostreifen anschauen möchte, muss weniger Geld ausgeben, als es bei Videospielen der Fall ist. Warren sieht die Industrie als Nischenmedium, die viel zu viel Geld für ihre Produkte verlangt. "Mit einem 20 Dollar-Schein in der Tasche kann ich mir ein Buch kaufen oder einen Film ansehen, aber kein Videospiel kaufen.", so Warren Spector.