Wir kennen es ja alle: Man sitzt stundenlang vor dem Rechner oder der Konsole, nur um seinem Lieblingsspiel nicht zu entfliehen. Vermehrt dürfte diese Situation in den vergangenen Wochen bei Grand Theft Auto 4 aufgetreten sein.

Doch dabei ist Vorsicht geboten, denn die sogenannte Augenärzte-Vereinigung aus Minnesota USA machte eine Untersuchung bei Videospielern, die ihren Ansichten nach erschreckend ist.

Viele Spieler leiden am Computer Vision Syndrome (CVS), welches trockene und brennende Augen, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und eine träge Reaktion hervorruft. Laut Studien blinzelt man dann weniger als 6-8 Mal in der Minute mit den Augen. Wenn man auf Dauer den Gefahren ausgesetzt ist, machen sich im Alter von 30-40 Jahren erste Erscheinungen bemerkbar, die die Augen schlaff aussehen lassen.

Um die Krankheit vorzubeugen, empfiehlt es sich, wenn man die 20-20-20-Regel einhält (in der Quelle ist von 10-10-Regel die Rede): Alle 20 Minuten sollte man Pause machen und die Augen für 20 Sekunden auf ein 6 Meter (20 feet) entferntes Objekt konzentrieren. Weiterhin ist es laut Experten ratsam, wenn man direkt vor dem Monitor bzw. Bildschirm sitzt und leicht nach unten schaut. Das bedeutet, dass man den Bildschirm unterhalb der Augen anbringen sollte.