Die Gurus lagen bei ihren Prognosen für den US-Markt im August eindeutig falsch. Sie hatten nämlich erwartet, dass der Spielemarkt rund 20 Prozent wachsen wird. Nachdem die NPD Group inzwischen die offiziellen Zahlen vorgelegt hat steht fest, dass die Experten kräftig daneben lagen. Der Umsatz lag im August bei circa 1,08 Mrd. US-Dollar und legte somit um 9 Prozent zu.

Der Grund für das schwächere Ergebnis konnte inzwischen bereits identifiziert werden. Die Hardwareverkäufe blieben nämlich hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Andere Branchen würden sich sicherlich trotzdem über ein Wachstum von 9 Prozent freuen.