Mit einem frischen Konzept ging am 30. November 1998 eine TV-Sendung namens GIGA an den Start, die bis heute vor allem durch den Schwerpunkt der Videospiele bekannt ist. Durch TV-Moderation und Community-Einbindung in die Sendungen konnte das Format sogar als eigener Sender bestehen. Doch Freitag der 13. scheint kein gutes Datum für GIGA zu sein.


Wie der Geschäftsführer Stephan Borg auf der offiziellen GIGA-Website mitteilt, wird der Sendebetrieb Ende März eingestellt. Der Hauptgrund dafür ist der Eigentümer Premiere AG, der sich mehr um das Abonnentenfernsehen kümmern möchte - und damit auch seinem Hauptgeschäft.

Stephan Borg schreibt dazu: “GIGA hat seit Einführung der neuen Struktur zwar stark zugelegt, wird den Herausforderungen - gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise - aber nicht gewachsen sein. In den nächsten Wochen prüfen wir alle Möglichkeiten, GIGA.de - Eure Community - weiter zu erhalten. Wir verhandeln dazu mit möglichen Partnern. … Danke für zehn Jahre GIGA, danke für ein Stück Mediengeschichte, danke an mein Team, das nie aufgegeben hat!”