Titan Quest dürfte vielen Spielern ein Begriff sein, denn der Entwickler Iron Lore machte das Spiel zu einem echten Diablo-Konkurrenten. Anfang 2008 erreichte uns dann die Hiobsbotschaft, dass Iron Lore das Studio wegen finanzieller Nöte dicht machen musste. Natürlich war ab dann auch die Zukunft von Titan Quest und weiteren Projekten ungewiss.


Was jetzt jedoch erst ans Tageslicht kommt, ist die im Sommer vollzogene Gründung des Studios Crate Entertainment. Dieses Entwicklerteam wurde von Arthur Bruno und Eric Campanella gegründet, zwei ehemaligen Iron Lore-Mitarbeitern. Das Studio greift die letzten in Planung gewesenen Spiele von Iron Lore auf und entwickelt sie weiter.

Darunter befindet sich auch Black Legion, das exklusiv für die Xbox 360 erscheinen wird. Arthur Bruno sagte gegenüber dem Magazin The Journal of New England Technology: "Eines unserer Hauptziele ist die Weiterentwicklung des soliden Bausteines, der hinter Titan Quest steckt. Wir verpacken ihn neu und gestalten es zudem ansprechender für ein Mainstream-Publikum. Außerdem konzentrieren wir uns auf mehr Action in unseren Spielen."