THQ wird in Zukunft etwas kürzer treten müssen - auch auf Spielemessen. Denn das Unternehmen bestätigte nun, auf der bereits im Juni startenden Spielemesse E3 nicht mit einem eigenen Stand verteten zu sein. Ganz so dramatisch aber ist das Ganze nicht, denn THQ wird dennoch einen Auftritt haben.

Aktuelles - THQ ohne eigenen E3-Stand

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Auch von THQ wird man einiges auf der E3 zu sehen bekommen, dafür ist kein eigener Stand nötig.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Wir werden zwar keinen eigenen Stand aufbauen, allerdings werden wir an der E3 teilnehmen. Wir werden Spiele zeigen, wir werden eine Pressekonferenz veranstalten und im Business Center für Meetings und 'First Party'-Aktivitäten zur Verfügung stehen", erklärte ein Sprecher.

Der Hintergrund ist jener, dass das Unternehmen finanziell angeschlagen ist und es sich somit gegen die hohen Kosten eines eigenen Stands entscheiden musste. Ein größerer Stand kann bis zu einer Million US-Dollar und darüber hinaus verschlingen. Und daher wäre das Geld hier für THQ wohl unangebracht.

Zeigen wird THQ auf der E3 mit Sicherheit Darksiders 2, Metro: Last Light sowie South Park - Das Spiel. Außerdem hat das Unternehmen noch Devil's Third, Homefront 2 und Warhammer 40.000: Dark Millennium im Portfolio. Ob da noch Spielraum für die ein oder andere Neuankündigung ist, bleibt abzuwarten.