Ein vom Magazin "Computer Bild Spiele" durchgeführter Einkaufstest bringt ans Tageslicht, was die meisten insgeheim schon wussten: Der Einkauf von Spielen ist im Internet am günstigsten. Allerdings schnitten dabei ausländische Versender deutlich besser ab, als die in Deutschland ansässigen Unternehmen.

Bei 15 von 36 Testkäufen schnitten die ausländischen Internet-Händler am besten ab, deutsche Internet-Versender waren nur in sieben Fällen am preiswertesten. Das Internetauktionshaus "Ebay" konnte den Käufern bei neun Testkäufen den besten Preis bieten, Warenhäuser und Technikmärkte (Media Markt, Saturn & Co.) konnten nur fünf Mal den günstigsten Preis anbieten. Den ausführlichen Test gibt es in der am 1. Februar erscheinenden Ausgabe (3/2006) der Zeitschrift.