In einem Interview zwischen dem Synchronsprecher Troy Baker, der vor allem durch seine Rollen als Booker DeWitt in Bioshock Infinite, Sam Drake in Uncharted 4 oder Joel aus The Last of Us bekannt ist, erklärte das Talent, wie er sich seine Rollen aussucht. Dabei nimmt er nicht kategorisch alle Anfragen aus dem Videospielsektor an ohne nachzudenken.

Aktuelles - Synchronsprecher Troy Baker will seine Stimme nicht jedem Spiel geben

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Troy Baker konzentriert sich auf seine Herzensprojekte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Stattdessen wählt er sich mittlerweile die Angebote aus. Nicht, weil er es sich leisten kann, sondern weil er denkt, dass andere Sprecher für diese Rollen deutlich besser wären als er. Baker will seine Stimme nicht in jedem Spiel haben, um den Markt nicht zu übersättigen.

Energie fließt in die Herzensprojekte

Irgendwann muss ich auch sagen, dass ich nicht in jedem Spiel sein will.“ so Baker. „Ich will den Markt nicht mit mir überfluten. Also gibt es Angebote, die ich einfach ablehnen muss. Aber das gibt mir die Möglichkeit, die Energie in Projekte fließen zu lassen, an denen ich wirklich hänge. Es gibt Projekte die einfach irgendetwas nachmachen oder die ich schon einmal gemacht habe. Aber manchmal denke ich auch, dass es andere gibt, die dafür besser geeignet wären. „

Ich arbeite schließlich nicht allein. Nolan North, Travis Willingham, Laura Bailey und Roger Craig Smith sind auch mit an Bord. Wir glauben, dass eine Karriere nicht aus der Summe der Aufträge, sondern der Beziehungen untereinander besteht. Auch wenn ich nicht mit einem Studio arbeite, kann ich ihnen einen Dienst erweisen und jemanden empfehlen, der zu der Rolle passt.“

Spielekultur - Von Tron bis Ralph reichts: Videospiele im Film

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (24 Bilder)

Aktuellstes Video zu Aktuelles

Aktuelles - The Governator (US-Trailer)16 weitere Videos