Am gestrigen Abend wurde auf dem Parkplatz des Azure Hotels in Los Angeles ein Brand gelegt, der insgesamt sieben Autos zerstört hat. Wie die Ermittler schnell feststellten, handelte es sich hier um die Tat eines Stalkers, der eine Cosplayerin im Visier hatte. Diese besuchte die Messe der "Anime Los Angeles".

Bayonetta wird zur Cosplayerin.

Bayonetta 2 - Nintendo Cosplay17 weitere Videos

Wie die Überwachungsbänder zeigen (via ABC News), erscheint gegen 2 Uhr morgens ein Mann auf dem Parkplatz und nähert sich dem Auto von Cosplayerin Julia Moreno Jenkins. Er übergießt das Fahrzeug mit zwei Kanistern Benzin und zündet es anschließend mit einem Streichholz an. Die umschlagenden Flammen greifen auf die anderen Autos in der Nähe über. Bei dem Mann soll es sich - nach Identifizierung durch Jenkins und ihren Mann - um einen bekannten Stalker handeln, der die Cosplayerin schon länger obzessiv verfolgt. Mittlerweile wurde der Verdächtige festgenommen.

Bilderstrecke starten
(153 Bilder)

Ein Schreck für die Besucher der Messe

Das Autp der Cosplayerin ist komplett ausgebrannt. Sechs weitere Fahrzeuge wurden durch die Flammen beschädigt.

Da das Azure Hotel offizieller Partner der "Anime Los Angeles" ist, befanden sich hauptsächlich Besucher in den Zimmern. Durch das Feuer wurden keine Personen verletzt. Das Hotel wurde dennoch als Sicherheitsmaßnahme evakuiert. Viele Fans zeigten ihr Mitleid auf Instagram oder anderen sozialen Medien und rieten Jenkins dazu, eine GoFundMe-Seite zu eröffnen, die die Kosten ihres Autos deckt. Laut der Cosplayerin will die Versicherung keinen Cent zahlen. Nach wenigen Stunden sind bereits mehrere tausend Dollar durch gütige Fans zusammengekommen.