Erst Anfang des Jahres gab es bei Entwickler Black Rock Studios einen Stellenabbau von 100 Mitarbeitern. Nun wird das Studio von Disney geschlossen. Black Rock kennt man als Entwickler der beiden Rennspiele Split/Second: Velocity und Pure.

Aktuelles - Split/Second- und Pure-Entwickler wird geschlossen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/37Bild 8/441/44
Split/Second und MotorStorm: Apocalypse sind sich nicht unähnlich
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dem Studio ging es finanziell ohnehin nicht sonderlich gut. Um wieder aus den roten Zahlen zu kommen, reichte er bei Disney einen Projektentwurf für das nächste Spiel ein, welcher allerdings abgelehnt wurde. Disney zog daraus die Konsequenz, das Studio mit den restlichen 40 Mitarbeitern zu schließen.

Wie Eurogamer berichtet, trat eine anonyme Quelle an sie heran, die Disney einen ungeschickten Umgang mit Black Rock vorwirft. Disney hatte Projekte an andere Entwickler verteilt, obwohl Black Rock diese locker hätte bewältigen können. Aber auch der Mangel an Werbung für die Rennspiele wird als Kritikpunkt an Disney genannt.

Wie es mit den ehemaligen Mitarbeitern weitergehen, ist nicht bekannt. Erst kürzlich gründete der ehemalige Split/Second-Chefdesigner Nick Baynes Roundcube Entertainment und auch das Studio ShortRound Games wurde von Ex-Angestellten aus dem Boden gestampft. Gut möglich also, dass beide Studios in Kürze einige Neuzugänge begrüßen dürfen.