Erst Anfang letzten Jahres gründete Entwickler-Legende John Romero gemeinsam mit dem ehemaligen id-Mitbegründer Tom Hall ein neues Studio, mit dem er mehr die Social-Schiene fährt. Doch offenbar kann der ehemalige Shooter-Gott nicht mit seinen Wurzeln lassen und will wohl einen neuen Shooter entwickeln.

Aktuelles - Shooter-Gott John Romero plant offenbar neuen Shooter

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Inzwischen hat John Romero wieder lange Haare, ganz so wie zu seinen Shooter-Zeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das ließ er zumindest über Twitter durchblicken. Dort wurde er gefragt, ob er dem Shooter-Genre bereits endgültig den Rücken gekehrt hat. "Definitiv nicht, ich habe Pläne", sagte er dazu. Um gleich noch Gerüchte zu vermeiden, dementierte er Pläne rund um ein neues Daikatana, machte aber deutlich, dass da etwas anderes kommen wird.

Dass er ohnehin nicht an einem Daikatana 2 interessiert sein dürfte, sollte der Misserfolg des Originals verständlich machen. Was Romero da also genau plant, darüber lässt sich wohl nur bedingt spekulieren.

John Romero gründete mit Tom Hall und John Carmack id Software und entwickelte unter anderem Commander Keen, Wolfenstein 3D, Doom und Quake. Danach folgte mit seinem damaligen zweiten Studio Ion Storm der Ego-Shooter Daikatana.