Sega Sammy hat in den vergangenen sechs Monaten einen Netto-Verlust von 123 Millionen Euro gemacht. Im Vorhahreszeitraum konnte der Konzern noch einen Gewinn von 237 Millionen Euro verbuchen. Der Umsatz ging um 19 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro zurück.

Als Grund gaben die Japaner an, dass die Nachfrage nach Spielen und Glücksspielautomaten nicht so hoch sei, wie erwartet. Der japanische Unterhaltungselektronik- und Videospielekonzern Sega Sammy war im Jahr 2004 nach der Übernahme des Herstellers Sega entstanden.