Man kennt das: Der Privatjet steht abflugbereit auf dem Flughafen und dann kommt der Taxifahrer nicht in die Puschen! Gut, dass man sich als ehemaliger Formel 1-Fahrer da zu helfen weiß! Michael Schuhmacher dauerte eine Taxifahrt jetzt zu lange und so fragte er den Fahrer, ob er denn nicht mal das Steuer übernehmen könnte. Mit einem flotten "Rutsch rüber, Kumpel" schwang er sich hinters Steuer.

"Das war das turbogeilste Erlebnis meines Lebens", meinte Tuncer Yilmaz, der eigentliche Fahrer des "nur" 120 PS starken Minibusses. Schuhmacher habe das Taxi so "flüssig und elegant, als gäbe es überhaupt keine Kurven" über das Land gelenkt, wie Tagesschau.de meldet. Schön, dass endlich mal ein Profi den Hobby Formel 1-Fahrern zeigt, wo es lang geht...