Vom 17. bis 19. Mai fand zum nunmehr sechsten Mal das Scenario-Paintball-Event Living Legends in Chicago, Illinois statt - und es nahmen über 2000 furchtlose Paintballer teil.

Aktuelles - Scenario-Paintball-Event "Living Legends" mit über 2000 Teilnehmern

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Living Legends 6
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Versuche, Paintball auch auf Konsolen und PC umzusetzen, gab es schon einige. Greg Hastings Paintball 2 für die Wii und die Xbox 360, NPPL Championship Paintball 2009 für die PS3 oder auch Extreme Paintbrawl für den PC seien hier genannt.

Doch wo bei Spielen wie Call of Duty: Black Ops 2 oder auch Battlefield 3 eine gewisse Daseinsberechtigung nicht abzustreiten ist, erscheinen Spiele zum Paintball-Sport doch etwas deplaziert. Auch wenn professionelle Turnierspieler gern von einem Sport und von Markierern statt "Knarren" reden, wird nichtsdestotrotz ein Feuergefecht simuliert. Und die Simulation einer Simulation erscheint den meisten eben weniger spielenswert.

Paintball ist nun mal auch vor allem ein physisches Spiel, das man aktiv erleben muss. Und eine beliebte Variante ist Scenario-Paintball, also das Nachspielen gewisser historischer Schlachten oder storygetriebener Szenarios. Bekannt ist hier das Event D-Day im D-Day Adventure Park in Wyandotte, Oklahoma, mit über 4000 Teilnehmern und damit das größte Scenario-Paintball-Event der Welt.

Vom 17. bis 19. Mai fand in Joliet, Illinois bei CPX Sports wieder das alljährliche Living Legends Scenario-Paintball-Event statt. Auf sechs Themenfeldern lieferten sich 2000 Wettstreiter tagsüber eine erbitterte Schlacht, während es abends einen obligatorischen Bikini-Wettbewerb von HK Army gab.

Wer sich ein Bild von diesem Treiben machen will, kann sich das Video von HK Army anschauen, das von Waffennarr Kyle Myers von FPS Russia eingeleitet wird.

17 weitere Videos