" Fortschritt ist das Werk der Unzufriedenheit.", sagte einmal Sartre, berühmter Philosoph und Schriftsteller. Bei Samsung scheint man sehr unzufrieden zu sein, denn dort wurde vergangene Woche das erste Flash-Speicher Notebook vorgestellt.

Der "Q1-SSD", ein sogenannter Ultra-Mobile PC und der Laptop Q30-SSD sind beide mit einer 32-Gigabyte Flash SSD anstelle einer mechanischen Festplatte ausgestattet. Dies sorgt für eine Leistungssteigerung von bis zu 300%! Laut Samsung soll die Flash-Disk mit 53 MB/Sekunde lesen und mit 28 MB/Sekunde schreiben können.

Weitere Vorteile des Flash-Speichers:

  • Bis zu 50% schnelleres Booten von Windows
  • Sehr viel unempfindlicher gegenüber Erschütterungen
  • Leichter und leiser als mechanische Festplatten

In Korea werden die beiden Computer ab Juni verfügbar sein. Zwischen 1900 € und 2900 € sollen die Flash-Notbooks kosten, ein großer Nachteil neben der geringen Speicherkapazität von 32 GByte. Aber wer braucht schon mehr als 32 GByte? ;)