Vergangene Nacht wurde beinahe Robotoki ausgeraubt, das Studio von Robert Bowling (Call of Duty). Bis auf Bowling und dem Lead FX Artist des Unternehmens waren alle Mitarbeiter bereits außer Haus, als der Vorfall passierte.

Aktuelles - Robotoki: Robert Bowling konfrontiert Einbrecher im eigenen Studio

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Human Element ist das Spiel, an dem Robert Bowling und sein Team aktuell arbeiten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zwei Männer konnten das Sicherheitsglas mit einem Stein beschädigen und es schließlich eintreten. Nur einer von ihnen schaffte es durch die Tür, denn zur gleichen Zeit hörte Bowling den Krach und rannte sofort nach unten. Er stellte sich den Einbrechern, die sofort die Flucht antraten.

Das Ganze wurde von einer Überwachungskamera aufgenommen - das Video dazu könnt ihr euch unter dem Text anschauen. Nun hofft man, mit dem Video die Schurken identifizieren zu können.

Im vergangenen Jahr machte Robotoki schon einmal von sich Reden, als plötzlich die Polizei mit gezückten Waffen das Gebäude stürmten.

Der Grund war eine lebensgroße Figur von Simon "Ghost" Riley aus dem Spiel Call of Duty: Modern Warfare 2, an dem Robert Bowling mitarbeitete. Sie war von der Straße aus zu sehen und für Passanten furchteinflößend.

17 weitere Videos