Respawn Mitgründer Vince Zampella gründete mit Nuclear Division ein weiteres Studio, das sich voll und ganz auf Mobile Games spezialisiert hat. Gerade erst brachte er mit Respawn Titanfall heraus, zuvor arbeitete er beim 'Call of Duty'-Studio Infinity Ward.

Aktuelles - Respawn-Gründer Zampella will Core-Games auf Mobile-Geräte bringen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 8/141/14
Zampella will Core-Games auf Mobile-Geräte bringen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei Respawn wird Zampella auch weiterhin bleiben und seinem Vollzeitjob nachgehen. Für Nuclear Division wird er hauptsächlich als Investor, Berater und Vorstandsmitglied agieren. Beide Unternehmen haben zwar offensichtlich nichts miteinander zu tun, liegen aber relativ nah in San Francisco beieinander.

Mitgründer ist Larry Pacey, der zuvor beim Spielautomatenhersteller WMS Gaming tätig war. Aktuell würde es 16 Angestellte geben, bis zu 50 könnten es zu einem späteren Zeitpunkt werden. Derzeit sucht man weitere Mitarbeiter.

Laut Zampella könne man heute die Mobile-Geräte einfach nicht ignorieren, schließlich trage man diese immer mit sich und sie sind immer (mit dem Netz) verbunden. Er wolle damit allerdings nicht sagen, dass bezüglich Konsole vs. Mobile irgendetwas besser ist - es seien eben jeweils andere Spielerfahrungen. Beide würden ihn interessieren.

Nuclear Division wird sich jedoch nicht auf die Casual-Schiene begeben, sondern verspricht Core-Games. Wie Pacey anmerkte, wurden bislang kaum Core-Gamer angesprochen. Da die Geräte aber immer potenter werden, sei es nun auch möglich, Core-Spiele auf diese Plattformen zu bringen.