Die Neuauflage der Half-Life-2-Modifkation Dear Esther wird kommerziell auf Basis der Source Engine veröffentlicht. Erscheinen soll das Story-orientierte Spiel im Sommer 2011.

Dan Pinchbeck veröffentlichte das Original im Jahr 2007. Vor allem die Handlung, Musik und Atmosphäre wurde damals hoch gelobt, auch wenn die Umgebungen etwas trist aussahen. Mit dem Remake wird sich das aber ändern, denn Robert Briscoe, der Environment Artist von Mirror's Edge, hat einige erstaunliche Landschaften erschaffen, die man so in der Source Engine bisher kaum gesehen hat. Die Story wurde zudem erweitert, der Soundtrack überarbeitet und neue Orte in die Welt eingefügt.

Als die beiden Entwickler das Projekt schließlich vor zwei Jahren Valve präsentierten, konnten sie sich eine Lizenz für die Source Engine sichern um es als vollwertiges Indie-Spiel zu veröffentlichen.

Eine neue Webseite wurde eingerichtet, in der in Zukunft über die Entwicklung berichtet wird. Neue Screenshots und Ausschnitte aus dem Soundtrack werden bis zum Release ebenfalls noch veröffentlicht.