Für die Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen gibt es wieder einmal positive Nachrichten aus Würzburg. Ein Mann, der sich 74 Computerspiele und 27 Computerprogramme illegal aus dem Netz gezogen hatte, wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 200 Tagessätzen verurteilt. Alternativ kann der 32 Jährige auch 200 Tage lang gesiebte Luft atmen.

Laut der GVU erkannte die Staatsanwaltschaft ein besonders öffentliches Interesse an der Strafverfolgung von illegalem File Sharing in diesem Fall. Zur genauen Höhe der Tagessätze machte die GVU keine Angaben.