Wie nun bekannt wurde, hat die Polizei am 18. März eine weitere Aktion gegen Raubkopierer gestartet. Ins Visier der Fahnder waren Personen in Lüneburg, Braunschweig und Wolfenbüttel geraten, die unter anderem Raubkopien von PC- und Videospielen per Internet zum Download angeboten hatten.


Die Dateien wurden über Bittorent-Netzwerke vertrieben. Die Kunden der festgenommenen hatten wohl 75 Euro für einen Zugang zu den Dateien bezahlt. Das Gesamte PC-Equipment der Täter befindet sich nun zu Untersuchungszwecken bei der Polizei.