Wenn man den Aussagen führender QA-Unternehmen Glauben schenken darf, wird auch diese Weihnachten nicht nur ein Fest der Liebe, sondern auch ein Fest der Bugs. Business as usual.

Aktuelles - QA-Unternehmen warnen: Auch diese Weihnachten bugversuchte AAA-Titel allerorts

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 8/231/23
Der Schrecken der Bugs stand ihm ins Gesicht geschrieben
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Als Reaktion auf die ganzen gesichtslosen Schreckensbilder aus Assassin's Creed Unity, das man bei der Veröffentlichung auch locker Sie leben 2 hätte taufen können, gelobte Ubisoft Besserung. Man wolle sich künftig mehr Zeit lassen und wenn nötig auch mal einen Titel verschieben, um sicherzustellen, dass es nicht wieder so ein Fiasko gibt und kündigte gleich den nächsten Titel in der Assassinen-Reihe an. Ab dem 23. Oktober wird sich zeigen, ob Ubisoft Wort gehalten hat, wenn Assassin's Creed Syndicate erscheint.

Doch die Chancen sind hoch, dass auch dieses Weihnachtsgeschäft voller voreilig veröffentlichter Titel sein wird, die geradezu bugverseucht sein werden. Das prophezeihen zumindest führende QA-Unternehmen, die für die großen Publisher die Qualitätssicherung der Spiele übernehmen.

Dieser Meinung ist auch Pole to Wins Localisation Director Chris Rowley: "Der Endspurt wird diese Weihnachten nicht anders sein als der vom letzten Jahr. Konsolenspiele sind teuer in der Entwicklung, den Veröffentlichungstermin zu verschieben ist keine akzeptable Situation für einen Publisher. Day One-Patches haben sich in den vergangenen Jahren als neue Norm etabliert, um diese Probleme zu beseitigen. Aber in der Realität sieht es so aus, dass man schon mehrere Patches braucht."

Universally Speakings QA-Manager James Cubitt ist derselben Meinung, auch wenn auf diesem Gebiet bereits erhebliche Fortschritte gemacht wurden. "Es wird besser, ist aber immer noch weit davon entfernt, gelöst zu sein. Die Leute müssen aufhören, Verschiebungen als etwas Schlechtes zu betrachten, sowohl Unternehmen wie auch die Spieler selbst. Die Zahl der Unternehmen, die Qualitätssicherung in den Endspurt reinquetschen, ohne ausreichend Zeit für Bugfixing und Neutests zu reservieren, schaden damit auf lange Sicht nur ihren eigenen Spielen."

Bei großen AAA-Titeln wie Assassin's Creed Syndicate, Halo 5: Guardians, Call of Duty: Black Ops 3, Fallout 4, Rise of the Tomb Raider, Star Wars: Battlefront, Just Cause 3 und Tom Clancy’s Rainbow Six Siege darf man gespannt sein, welches Spiel davon die meisten Bugs haben wird.

Auf was wettet ihr?

Assassin's Creed Unity - Glitch-Fest in Assassin's Creed: Unity

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (15 Bilder)

Assassin's Creed Unity - Glitch-Fest in Assassin's Creed: Unity

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 8/231/23
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken