Das auch Frauen sich mittlerweile intensiv mit dem Medium Videospiel auseinandersetzen, hat die dazugehörende Industrie spätestens nach dem durchschlagenden Erfolg der "Sims" begriffen. Der Nachfolger des "Gesellschaftsspiels" weist laut Studie von Publisher Electronic Arts sogar einen weiblichen Spieleranteil von gut 60 Prozent auf. Bei den "Anno" Titeln sind es immerhin ein gutes Drittel, bloss das Actionsegment ist weitestgehend noch eine Männerdomäne.

Der Computec Verlag (unter anderem PC Games und PC Action) will das marktwirtschaftliche Potential des steigenden Anteils an Zockerweibchen für sich nutzen, und wird in Bälde das laut eigenen Angaben "weltweit erste Videospielmagazin für Frauen" auf den Markt bringen. Debütieren wird das "play vanilla" getaufte Werk als Beilage des Lifestyle- und Trendmagazins JOY am 4. Dezember. Ab März nächsten Jahres soll es dann als selbständiges Printmagazin am Kiosk erhältlich sein.

Das Cover der ersten "play vanilla"-Beilagenversion kann bereits online gesichtet werden, es erwartet die LeserInnen ein Themenmix aus Psychotest, Spielevorstellung und Weihnachtsberatung.