In einem Interview plauderte die US-amerikanische Pornodarstellerin Belladonna etwas aus dem Nähkästchen und verriet, dass sie auf Videospiele steht. Bersonders World of Warcraft und Final Fantasy haben es dem "Dirtiest Girl in Porn" angetan.

In Blizzards MMO spielt sie in einer Gilde, in der sie mit Porno-Kolleginnen verkehrt, wie etwa Charlotte Vale. Die Gilde nennt sich Deadly Nightshade und ist auf dem The Scryers Realm zu finden. Aber auch Mia Rose sei in WoW anzutreffen, da sie eine Hardcore-Gamerin ist.

Im Moment spielt Belladonna, die mit bürgerlichen Namen Michelle Sinclair heißt, jeden Tag New Super Mario Bros. Wii. Mit dem dicken Klempner kennt sie sich besonders gut aus, denn mit Super Mario Bros. für das NES machte sie ihre ersten Gehversuche in die Welt der Videospiele.

Übrigens äußerte sie sich auch kurz zu dem kürzlich ins Leben gerufenen Service Gamecrush.com (wir berichteten), bei dem sich Frauen für Geld bzw. Credits zum Spielen anbieten. Belladonna mag das nicht so recht fassen, hält es aber für "awesome". Sie könnte sich sogar vorstellen, selbst dort mal aktiv zu werden.

Für die Zukunft freut sie sich auf Final Fantasy XIV und würde auch gerne in einem Videospiel mitspielen. Sie ist etwas überrascht darüber, dass ihr noch niemand in dieser Richtung etwas angeboten hat. Immerhin waren auch Jenna Jameson and Tera Patrick Teil eines Videospieles, was laut Belladonna aber wohl damit zu tun hat, dass sie ihr eigenes Ding macht und im Gegensatz der beiden anderen Pornodarstellerinnen nicht von mehreren Leuten vermarktet wird.