Obwohl Sonys neue Handheld-Konsole, Playstation Portable (PSP) erst seit wenigen Tagen im europäischen Handel erhältlich ist (1. September), pulverisiert sie schon jetzt alle Rekorde. Im Vergleich zur Konkurrenzkonsole Nintendo DS, die im März mit 87.000 verkauften Exemplaren startete, konnte Sony mit 185.000 Stück doppelt so viele Geräte absetzen und den bisherigen Rekord locker brechen. Das ist umso bemerkenswerter, wenn man die Preise der Konsolen vergleicht: Die PSP war zur Einführung fast doppelt so teuer wie Nintendos Gegenstück.

Aber nicht nur die Konsole selbst verkaufte sich hervorragend, auch die dazugehörigen Spiele gingen weg wie warme Semmeln. Das spiegeln auch die britischen Verkaufscharts wider, in denen neun von zehn Games der Top-Ten PSP-Spiele sind. Auf Platz eins liegt unangefochten Ridge Racer gefolgt von Wipeout Pure auf Position 3. Dahinter folgen Virtua Tennis (4), Metal Gear Acid (5) Need For Speed Underground Rivals (6), Midnight Club 3 (7), TOCA Race Driver 2 (8), Tony Hawk's Underground Remix (9) und Spider-Man 2 (10). Wir dürfen also auf die deutschen Verkaufszahlen gespannt sein, die demnächst bekannt werden dürften.