Wie würde eine Pac-Man-Live-Action-Verfilmung wohl aussehen? Na hoffentlich eher wie in diesem coolen Clip von Fury Fingers, denn wie in Chris Columbus' Pixels.

Pac-Man: Come Out to Play - Pac-Man ist ein 70er-Jahre-Gangster

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Pac-Man lässt sich nicht zwei Mal bitten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Namcos Kultklassiker Pac-Man dürfte ein jeder kennen, der sich auch nur ein wenig mit der Videospielgeschichte auskennt. Darin muss sich der kugelige Pac-Man durch ein Labyrinth fressen und sich vor den Geistern in Acht nehmen. Um sich ihrer zu erwehren, kann Pac-Man Kraftpillen fressen, die es ihm für kurze Zeit erlauben, auch die Geister zu verspeisen.

Das Ganze in die Realität verfrachtet, ergibt ein 70er-Jahre-Retro-Downtown-Hinterhof-Setting à la The Warriors von Regisseur Walter Hill.

17 weitere Videos

Pac-Man: Come Out to Play - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)