Wie das amerikanische Spiele-Magazin IGN berichtet, scheint eine mögliche "Onimusha"-Verfilmung in greifbare Nähe zu rücken. Scheinbar konnte man Christophe Gans als Regisseur verpflichten, der in der Vergangenheit schon für die sehr gelungene Spielumsetzung "Silent Hill" verantwortlich zeichnete.

Im Zentrum der Story steht ein Samurai-Krieger im 16.Jahrhundert, der sich mit den Schergen eines untoten Fieslings herumschlagen und eine schöne Prinzessin aus dessen Klauen befreien muss. Das Script stammt aus der Feder von Leslie Kruger und John Collee, die bereits am "Master and Commander"-Drehbuch arbeiteten.

Die Dreharbeiten sollen bereits dieses Jahr beginnen, als Releasedatum wird vorerst nur 2009 angegeben. Das Budget beträgt etwa 70 Mio. Dollar. Details zu den Schauspielern gibt es leider noch keine.