Das Quasi-Holodeck Omni lässt sich ab sofort im offiziellen Webshop unter virtuix.com vorbestellen. Der Kostenpunkt liegt bei 499 Dollar pro Gerät.

Aktuelles - Omni: Quasi-Holodeck jetzt für 500 Dollar bestellbar

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuAktuelles
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 8/91/9
Für 800 Dollar (Omni + Oculus Rift) bekommt man bereits eine Art Holodeck.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Omni ermöglicht es euch, noch mehr in ein Spiel eintauchen zu können, indem all eure Bewegungen übertragen werden. So erkennt es, wenn ihr lauft oder rennt, euch duckt oder springt und zielt.

Mit speziellen Schuhen stellt man sich auf eine Plattform, die sozusagen als riesiger Controller dient. Das Ganze erinnert letztendlich an ein Laufband - nur ohne Laufband. So wirklich interessant wird Omni aber erst in Verbindung mit der 'Virtual Reality'Brille Oculus Rift, wodurch dann ebenso die Kopfbewegungen 1:1 auf die Spielwelt übertragen werden.

Auch das Kickstarter-Projekt Atlas will diesen Weg einschlagen und in Verbindung mit der VR-Brille ein Holodeck erschaffen. Hier allerdings müssen Marker ausgedruckt und im Raum verteilt werden, während eine App auf dem Smartphone mit sich getragen werden muss. Der Vorteil wäre hier vor allem der Preis, würde eine solche Ausstattung doch ab 30 Dollar (ohne Smartphone und Rift) aufwärts kosten.

Für Omni wollten die Macher 150.000 Dollar über Kickstarter einnehmen, am Ende wurden es über eine Million.

Wie Omni in Verbindung mit Rift funktioniert, zeigt euch das folgende Video.

17 weitere Videos