Der Handyhersteller Nokia führt nach Abschluss des 2. Quartals wieder die Branche an. Die Finnen konnten knapp 61 Mio. Mobilgeräte verkaufen und halten damit einen Marktanteil von 31,9 Prozent. Motorola hat im 2. Quartal 2005 34 Mio. Handys abgesetzt und verfügt über einen Anteil 17,9 Prozent. Auf Platz drei liegt Samsung mit etwa 24,5 Mio. verkauften Handys im 2. Quartal und einem Marktanteil von 12,8 Prozent.

Der deutsche Hersteller Siemens zieht sich langsam aber sicher aus dem Geschäft zurück und verfügt mit 8.9 Millionen verkauften Geräten nur noch über 4,7 Prozent.