*UPDATE 2*

Morgen ist es soweit, dann beginnt das diesjährige Evo-Turnier. Sehr zur Freude des Veranstalters und der Fans, vor allem der Fans, die für die Teilnahme von Super Smash Bros. Melee gespendet hatten, hat Nintendo die Erlaubnis erteilt, die SSBM-Kämpfe zu streamen.

Damit steht dem Turnier, das vom 12. Juli bis 14. Juli in Las Vegas stattfinden wird, nichts mehr im Wege. Außer Nintendo hatte kein Publisher versucht, den Stream des jeweiligen Spiels zu verbieten.

Doch in einem Interview mit OneMoreGameTV hat Joey "MrWizard" Cuellar von Shoryuken.com und Evo mitgeteilt, dass Nintendo ursprünglich nicht nur den Stream verbieten wollte, sondern gleich das ganze Spiel vom Wettbewerb auszuschließen gedachte.

"Sie haben nicht nur versucht, den Stream zu verbieten, sie versuchten auch den Smash-Bereich vom Turnier nehmen zu lassen," so Cuellar.

Erst nach langen Diskussionen mit der Rechtsabteilung Nintendos, konnten die Veranstalter des Turniers Nintendo davon abbringen, das Spiel vom Turnier zu nehmen. Danach wollte Nintendo "nur noch" das Streaming verbieten, ruderte allerdings auch hier zurück, als die Sache öffentlich wurde. Womöglich befürchtete man auf Nintendos Seite einen Imageschaden. Vielleicht hat man aber tatsächlich auch auf die vielen Fans gehört, die Nintendo darum baten, den Stream doch noch zu erlauben.

*UPDATE*

Nur wenige Stunden, nachdem bekannt wurde, dass Nintendo den Livestream der 'Super Smash Bros. Melee'-Kämpfe auf der Evo 2013 verboten hat, scheint das Unternehmen eingelenkt zu haben. So scheint es, dass Nintendo seine Fans erhört hat und nun tatsächlich die Erlaubnis zum Streamen erteilt. "Ich habe gerade von Nintendo erfahren, dass der 'Evo Smash Bros. Melee'-Stream wie geplant stattfinden darf. Wir werden den ursprünglichen Ablaufplan des Streams und des Turniers wiederherstellen. Das ist eine echte Erleichterung für uns alle hier und wir sind begeistert davon, dass die ganze Welt nun dabei sein kann, wenn sich die besten Smash-Spieler an diesem Wochenende untereinander messen. Danke an alle, die online Evo und Smash unterstützt haben," so der Veranstalter.

Es darf also Entwarnung gegeben werden, bevor es von allen Seiten wieder heißt, Nintendo sei ein kleinkarierter Spielverderber.

Ursprüngliche Nachricht:

Die alljährlichen Evolution Championship Series stehen mal wieder an. Das weltgrößte Turnier für Beat 'em Up findet unter dem neuen Namen mittlerweile zum 12. Mal statt. Und obwohl auch Super Smash Bros. Melee gespielt wird, hat Nintendo dem Veranstalter verboten, das Spiel per Livestream zu übertragen.

Aktuelles - Nintendo verbietet 'Smash Bros'-Livestream beim 'EVO 2013'-Turnier *UPDATE 2*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
Super Smash Bros. Brawl
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon im Mai zog Nintendo den Zorn der 'Let's Play'-Gemeinschaft auf sich, als das japanische Traditionsunternehmen damit begann, die 'Let's Play'-Videos der Nutzer auf Youtube finanziell auszuschöpfen. Zwar wurde den Uploadern solcher Videos die Verbreitung nicht untersagt, aber verdienen konnten sie damit auch nichts mehr, weswegen viele von weiteren 'Let's Play'-Videos über Nintendo-Spiele in Zukunft absehen wollten.

Nintendo begründete seinen Schritt damals damit, auf diese Weise sicherstellen zu wollen, "dass Nintendo-Inhalte auf passende und sichere Weise über soziale Medienkanäle geteilt werden." Und das könnte auch der Grund für das Verbot des Livestreams von Super Smash Bros. Melee sein.

Die Evolution Championship Series, die 1996 als "Battle by the Bay" ihren Anfang nahm, ist das weltgrößte Turnier für 'Beat 'em Up'-Spiele und findet jedes Jahr in Las Vegas statt. Spieler aus aller Welt reisen an, um in der Stadt, die niemals schläft, herauszufinden, wer der Beste unter den Besten ist. Zu Beginn wurden sogar noch richtige Automaten verwendet. Mittlerweile ist man aber dazu übergegangen, die jeweiligen Kämpfe auf einer PS3 auszutragen.

2009 markierte das letzte Mal, bei dem ein Spiel aus der 'Smash Bros'-Reihe als eines der Hauptspiele verwendet wurde.

Und dieses Jahr wird Super Smash Bros. Melee nur deshalb wieder als Turniertitel aufgenommen, weil die Fans aus dem 'Smash Bros'-Lager mit 94.557,81 Dollar den größten Betrag beim Spendenaufruf des Veranstalters erbringen konnten.

Umso tragischer für sie, dass Nintendo nun von seinem Recht Gebrauch gemacht und den Livestream von Super Smash Bros. Melee verboten hat. "Bedauerlicherweise wurden wir von Nintendo of America Inc. darüber informiert, dass wir nicht die Erlaubnis haben, Super Smash Bros. Melee während der EVO 2013 zu übertragen," so der Veranstalter.

Von den Publishern der anderen Spiele, die auf dem Turnier gespielt werden, gibt es keinerlei Verbot.

Der nun leere Streamingkanal wird durch einen Mix aus Persona 4 Arena und King of Fighters XIII ersetzt. Zudem wurden die Smash Finals vom Sonntag auf den Samstag verlegt, während die Finals von Persona 4 Arena und King of Fighters XIII auf den Sonntag verlegt wurden.

Auch Nintendos größter Fan Triforce Johnson, der einige Turnierteilnehmer managt, hofft auf Nintendos Einsicht. "Ich hoffe, sie können die Situation noch einmal überdenken und ich hoffe, dass sie verstehen, wie wichtig es ihren Fans ist, dass sie unterstützt werden," so Johnson. "Ich bin einer dieser Fans. Bitte erlaubt EVO Super Smash Bros. Melee zu streamen."

Die Evolution Championship Series finden am kommenden Wochenende von Freitag, 12. Juli bis Sonntag, 14 Juli statt. Livestreams gibt es über Twitch.