Eine schönere Bestätigung des Sprichwortes "Die Inneren Werte zählen" kann es wohl nicht geben: Nintendo überflügelt laut aktuellen Börsenanalysen erstmals den großen Konkurrenten Sony. Am heutigen Handelstags an der Tokio Stock Exchange erreichte Nintendo einen Kurs von 6,566 Billionen Yen (etwa 40 Milliarden Euro), Sony hat dem nur 6,543 Billionen Yen entgegen zu setzen. Der Grund für diese hervorragenden Ergebnisse ist vor allem der gute Abverkauf der Nintendo Wii. Gerade auf dem amerikanischen Markt gestalten sich die PS3-Verkäufe stattdessen äußerst schleppend für Sony.