Eine aktuelle Version des Webbrowsers Firefox ist vor kurzem vom Entwickler Mozilla Foundation veröffentlicht worden und soll eine Sicherheitslücke der Linux-Version beseitigen. Zudem werden mit der Version 1.0.7 eine Reihe weiterer Fehler ausgemerzt, z. B. das bisher nur mit einem Workaround in Schach gehaltene Problem der Exploits bei internationalen Domain-Namen (z. B. Umlaute). In Kürze soll es eine deutsche Version der neuen Fassung geben, bisher steht nur die englische Version auf der offiziellen Webseite zum Download bereit.