Nachdem das PlayStation Network vor knapp drei Wochen gehackt wurde und Sony die Hackergruppe Anonymous dafür (mit)verantwortlich macht, traf es diese nun selbst.

Auf der offiziellen Website von Anonymous ist zu lesen, dass das eigene Netzwerk von einem ehemaligen IRC-Operater (IRC = Chat) namens Ryan gehackt wurde. Er habe sich gegen die führerlose Befehlsstruktur entschieden, welche AnonOps Netzwerk-Admins verwenden.

Mit seinen Freunden von skidsr.us organisierte er das Ganze schließlich und bereinigte mit dem Netzwerk-Bot "Zalgo" IPs und Passwörter sämtlicher Netwerk-Server und startete danach den Angriff auf jene.

Interessanterweise wurden sie auf die gleiche Art und Weise gehackt, wie das PSN. Vielleicht nur ein geschicktes Ablenkungsmanöver?

Angeblich ermittelt Anonymous bereits seit letzter Woche in den eigenen Reihen, da manche Mitglieder offenbar nicht ganz so unschuldig an dem PSN-Hack sein sollen.