Die Arbeit mit den Moderatoren von Wikipedia ist nicht immer ganz unproblematisch. Das mussten die Fans traditioneller Multi-User-Dungeons (MUDs) vor einiger Zeit erleben. Wegen diverser Unstimmigkeiten wurden die Inhalte zu den Vorgängern der heutigen MMOGs samt und sonders aus der freien Enzyklopädie gelöscht.

Jetzt haben die Fans mit MUD Wiki einfach ein eigenes Projekt gestartet. Die frisch aufgesetzte Enzyklopädie läuft als 'Wikia Gaming Wiki' und soll alle wichtigen Daten zur Geschichte der MUDs enthalten. Dabei baut man, genau wie beim großen Vorbild, auf die Hilfe der Spieler.